Samstag, 16. Dezember 2017
Tel.: +49 (0) 36452 - 18999-0
Email: infoweimar-tour.de

Ostseebad Kolberg

KOŁOBRZEG / Polen

An der polnischen Ostseeküste liegt mit der Hafenstadt Kolberg eines der bekanntesten Seebäder Europas. Seitdem 1830 das erste Badehaus errichtet wurde, hat sich die Stadt zum größten und schönsten Kurbad  Polens  entwickelt.  Mit  modernen  und  professionellen Therapiemethoden,  einem  gepflegten  Kurpark  und  hervorragend  aus gestatteten  Kurhäusern  ist  der  anerkannte  Kurort  ein  idealer Platz, um seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun. Aber auch für Erholungssuchende und Familien ist Kolberg mit dem wunderschönen sechs Kilometer langen, feinsandigen Strand, luxuriösen Hotels, einer einladende  Strandpromenade  und  einer  Vielzahl  von  Geschäften  und Restaurants ein beliebtes Reiseziel. 

Rund 12 km westlich von Kolberg befindet sich auf einer Landzunge zwischen dem Reskosee und der Ostsee der kleine Badeort Kolberger Deep (Dzwirzyno). Der beschauliche Ort mit seinem idyllischen kleinen Fischereihafen lässt einen schnell die Hektik vergessen und lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Für die Therapie verschiedener Beschwerden stehen im und um das  Seebad Kolberg gleich drei natürliche Heilmittel zur Wahl: 

Das Klima - ein mildes Reizklima mit durchschnittlich 1.800 Sonnenstunden pro Jahr und einem stetigen Wind - unterliegt direkt dem Einfluss des Meeres. Die saubere, jod- und eisenhaltige Seeluft setzt die Selbstreinigungskräfte des Körpers in Gang und eignet sich ideal zur Behandlung  von  Atemwegserkrankungen,  leichten  Hauterkrankungen, Erschöpfung und Antriebslosigkeit. 

Auf der Salzinsel unweit Kolbergs entspringt die Solequelle. Das jod-, bromid-, chlorid-, bor- und eisensalzhaltige Wasser stammt aus einer Tiefe von 200 Metern. Mit einem Salzgehalt von rund fünf Prozent war und ist die Sole nicht nur ein bewährtes Hausmittel bei Halsschmerzen  und  Angina  -  in  den Kurzentren  wird  sie  in  Form  von  Bädern, Trinkkuren und Inhalationen zur Behandlung von Atemwegserkrankungen, Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselstörungen und Hauterkrankungen eingesetzt. 

Das dritte Naturheilmittel schließlich ist das Kolberger Heilmoor, das aus den morastigen Wiesen rund um Kolberg gewonnen wird. Es ist reich an Enzymen, Humin- und Aminosäuren sowie gesundheitsfördernden Salzen. Mit seiner Hilfe werden in Form von Moorbädern und -packungen hauptsächlich Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates behandelt. Außerdem wirkt es sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus.

Indikationen

  • Atemwegserkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Erkrankung des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Rheumatische Beschwerden
  • Arthritis
  • Neurologische Erkrankungen
  • Hautkrankheiten
  • Erkrankungen des  Verdauungssystems
  • Stoffwechselstörungen
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Stress
  • Erschöpfungszustände

Kontraindikationen

  • chronische und akute Infektionskrankheiten
  • frischen Verletzungen
  • entzündliche rheumatische Erkrankungen im akuten Stadium
  • Tumorerkrankungen mit Metastasen
  • Ernsthafte Herz- und Kreislaufkrankheiten
  • akute Thrombophlebitis
  • Epilepsie mit hoher Anfallsfrequenz
  • akute Psychosen
© Weimar-Tour 2017created by vistabus.de